Zum Inhalt springen

General Assembly – Zweiter Tag

Kingfisher

09:30 – Geplanter Beginn

09:49 – Tatsächlicher Beginn

Das Quorum wurde zwar noch nicht erreicht, aber die Diskussion über den Haushalt soll trotzdem schon geführt werden. Verglichen mit dem letzten Wahlkongress vor vier Jahren ist das ein früher Versammlungsbeginn.

Das Budget der FIDE soll in den Jahren 2022 – 2023 – 2024 – 2025 etwa wie folgt aussehen: 13 – 17 – 15 – 14, jeweils  gefolgt von sechs Nullen. Als Zuwendungen von Sponsoren werden durchgehend 3.000.000 Euro erwartet, das ist entweder nicht besonders ambitioniert oder zu hoch gegriffen.

In der Diskussion fällt der Begriff “special envelope”, als es um die Unterstützung kleinerer Föderationen geht. Ich bin nicht sicher, wie das zu verstehen ist, aber vielleicht ist das auch ein mir nicht bekannter englischer Fachausdruck aus dem Buchhaltungswesen.

10:16 – Vollumfängliche Zustimmung zu den Haushaltsplänen

10:21 – ELO-Gebühren-Deckel

Dabei geht es um die maximale Gebühr, die eine Föderation pro Jahr für ELO-Auswertungen an die FIDE zu zahlen hat. Laut Antrag soll dieser Betrag  35.000 Euro in 2022-23 und 40.000 Euro in 2024-25 betragen. Das betrifft nur sehr wenige Föderationen, für den DSB hätte das zurzeit kaum Auswirkungen, aber zukünftig vielleicht doch – je nach Anzahl der Turniere in den kommenden Jahren.

10:36 – Vollumfängliche Zustimmung zum Deckel

10:37 – Mitropa Cup Association

Die MCA ist jetzt “affiliated member” der FIDE.

10:42 – Asian Chess Federation

Die ACF ist wieder “affiliated member” der FIDE.

10:45 – Probleme in einzelnen Föderationen

Es gab in den vergangenen Jahren in etlichen Fällen Streitigkeiten innerhalb der Föderationen, die Auswirkungen auf die Zugehörigkeit zur FIDE hatten. Der FIDE-Präsident appelliert an die Schachfamilie, solche Auseinandersetzungen zukünftig friedlich beizulegen. Die weitere Diskussion soll im FIDE-Präsidium geführt werden.

11:03 – Meinungsbild über die Titel der Präsidiumsmitglieder

Vollumfängliche Zustimmung zum Vorschlag des Präsidiums (alle Mitglieder sind jetzt mindestens Vizepräsidenten, auch der Secretary, wenn ich das richtig verstanden habe)

11:06 – Zwanzigminütige Kaffeepause

12:08 – Fortsetzung der Versammlung

12:19 – Grußwort des georgischen Bildungsministers

In Georgien wird zu Beginn des nächsten Schuljahrs Schach als Unterrichtsfach in allen ersten Klassen eingeführt.

12:25 – Diverse Ehrungen

Der georgische Minister und der Präsident der indischen Föderation erhalten schöne Urkunden.

12:32 – Antrag aus England

Die FIDE soll alle Föderationen als neue Mitglieder aufnehmen, die entweder Mitglied der UN oder des IOC sind. Bisher musste beides erfüllt sein.

Vollumfängliche Zustimmung zum Antrag

12:39 – Anträge aus Papua-Neuguinea

Es geht um den Ausschluss von Föderationen wie Wales, Schottland, Irland, die keine eigenen Staaten sind.

Vollumfängliche Ablehnung der Anträge

13:04 – Fünf neue Ehrenmitglieder, darunter auch Vlastimil Hort

Vollumfängliche Zustimmung

13:08 – Präsentation der usbekischen Föderation

Es geht um die Ausrichtung der Olympiade 2026.

Vollumfängliche Zustimmung

13:32 – Zukünftige FIDE-Turniere

2022 Kandidatenturnier der Frauen, Teil 1 in Monaco, Teil 2 steht noch nicht fest

2023 Grand Prix der Frauen in München

Alles Weitere wird heute Nachmittag im FIDE-Präsidium besprochen.

13:35 – Bericht des ECU-Präsidenten

13:38 – Bericht der afrikanischen Schach-Föderation

13:41 – Antrag 10.2 (GM-Titel für Elisabeth Pähtz)

Allgemeine Zustimmung aus dem Plenum, Verweis an das FIDE-Präsidium, das die Angelegenheit offenbar sehr wohlwollend betrachtet.

13:56 – Präsentation der ungarischen Föderation

Es geht um die Olympiade 2024.

14:11 – Verschiedenes

14:13 – Ende der Versammlung und des Tickers