Vier punktgleiche Spitzenreiter

Die Spannung erreicht den Höhepunkt: Während die Partie der beiden Lübecker am ersten Brett mit einem leistungsgerechten “Remy Martin” endete, drückte Keyvan Faroukhi am zweiten Brett “die Risikotaste” und überrannte Lukas Wanner zu Beginn des Mittelspiels mit den schwarzen Steinen. Die beiden Zitate stammen  von einem ehemaligen Mitglied des Lübecker Schachvereins (Stephan Ziska), der neben seinen originellen Partien vor allem durch seine Sprüche in Erinnerung geblieben ist, von denen einige bis heute überlebt haben. Tom Linus Bosselmann und ich haben jetzt ebenso 3,5 Punkte wie Keyvan Faroukhi. Dazu gesellt sich noch Dustin Möller, der wieder die weißen Steine führen durfte.

In der sechsten Runde treten zwei der vier Spitzenreiter gegeneinander an, während die anderen beiden gegen einen der Verfolger mit drei Punkten spielen. Ich wage die Vorhersage, dass es an diesen drei Brettern kein Remis geben wird!